Vampire

Sie sind nicht die Schöngeister aus den Chroniken, weder cool noch hip. Keine Softie Klitzerkäsegesichter alla Twilight…
Vampire sind untot obwohl sie im eigentlichen Sinne nicht untot sind. Sie verwesen nämlich nicht wie andere Untote (Zombies, Skelette usw.) sondern selbst mit einer minimalen Nahrungsaufnahme, etwa durch die Essenz kleinster Lebensformen würde ihr Körper in Äonen noch gut erhalten bleiben. Aber da sie weder atmen noch schlafen müssen gelten sie als Untote im Sinne von Lebende Tote. Sonne kann sie töten wenn sie zulange darin verweilen. Knoblauch und Kreuze sind ihnen egal. Unsterblich sind sie nur wenn sie Lebensessenz entziehen. Doch Feuer und genug Munition setzen auch ihrem Leben ein Ende. Sie sind nicht Blitzschnell, Superstark und können sich auch nicht verwandeln. Doch sind sie immer noch schneller und stärker als jeder Mensch
Als Nahrung brauchen Vampire die Essenz des Lebens von Lebewesen. Meistens ist dies Blut, es ist am leichtesten zu bekommen und schmeckt (aus guten Quellen bekannt) am besten. Doch gibt es auch Vampire die sich die Essenz von Pflanzen holen. Die Essenz ist nicht nur im Blut, sondern im ganzen Körper eines Lebewesens. Am stärksten zeigt sich dies im Akt der Zeugung und einige, sehr wenige und mächtige Vampire, entziehen sie nur auf diese Weise.
Doch wie immer man es auch dreht und wendet. Vampire sind Tiere und wenn sie jagen und fressen zeigt sich dies sehr deutlich. Einige verfallen diesem Trieb permanent. In ihnen schlummert ein Tier dass herauskommt wenn sie Hunger haben, wütend werden oder es durch ihren willen wollen. Ansonsten sind sie von Menschen kaum zu unterscheiden, außer das ihre Körpertemperatur nur 30 ° beträgt und sie weder atmen noch essen müssen
Sie leben nicht anders als Menschen, sind sie ihnen doch recht ähnlich.
Wann sie erschaffen wurden weiß niemand mehr. Die Antwort so wird vermutet steht wie viele andere Legenden im Buch Erebus, doch das wurde noch nicht gefunden. Man sagt Luzifer selbst habe sie erschaffen. Wie ihre Brüder die Werwölfe. Von den ersten Vampiren die, die erste Apokalypse überlebten. Leben nur noch wenige, alle heute lebenden Vampire besitzen ihr Blut. Ob Geborene oder Gebissene alle tragen die Essenz des Dutzends. Genau 12 haben überlebt, von einem 13. spricht das Buch Erebus, der Feigling geflohen vor der letzten Schlacht. Niemand hat ihn seitdem gesehen. Die meisten glauben er wäre Tod.
Es heißt weiter das Dutzend schläft seit der Mensch die Welt beherrsche. Es steht geschrieben das sie erwachen würden wenn der Feigling erscheine.
Zwischen Geborenen und Gebissenen herrscht kein Krieg oder etwas ähnliches, doch viele Geborene hegen eine Abneigung gegen Gebissene. Man geht sich meist aus dem Weg, wobei es mehr Gebissene als Geborene gibt, da diese häufig unter sich bleiben.

Das Dutzend:

Nosferatu
Ashaka
Dracula
Viktor
Amelia
Marcus
Pandemonium
Mina
David
Gakan
Max Schreck
Dragal Krolock

Regeltechnisches
Wie Mensch nur ohne Bonitalent, dafür ist man Vampir
Alle Besonderen Merkmale aus dem Regelwerke mit den Änderungen:
Schwäche Einladung entfällt
Schwäche (Heilige Symbole) macht als Waffe genutzt oder geweiht normalen Schaden
Schwäche (Weihwasser) macht als Waffe normalen Schaden
Schwäche (Knoblauch und Feuer ) machen normalen Schaden.
Können Formwandeln in:
Fledermaus (Fortgeschritten)
Wolf (Veteran)
Nebel (Held)

Vampire

Eden Nights Blurom